forex trading logo

Nächste Termine

Fre Nov 30, 2018
TL am Auerberg
Fre Dez 07, 2018
Sportlerball in Magdeburg

Anmeldung



Ja, Tinky-Winky ist ein Mann

Wer dieser Tage am Hettstedter Reitplatz vorbeikommt, wird dort mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auf die Spielleute des Hettstedter Spielmannszuges treffen. Die Vorbereitungen für die bevorstehenden Landesmeisterschaften laufen auf Hochtouren. Besonders fleißig dabei ist unser Nachwuchs, der sogar einige Abende seiner wohl verdienten Pfingstferien für Sonderübungsstunden nutzte. Gründe genug, um noch einmal zu relaxen und auch abseits der Musik ein paar schöne gemeinsame Stunden zu verbringen.

So versammelten sich am vergangenen Samstag unsere Kinder und Jugendliche und auch ein paar Erwachsene bei schönstem Wetter auf dem Reitplatz. Die Zeit bis zum Eintreffen der letzten Bummelanten wurde natürlich sinnvoll genutzt. Für jeden gab es ein paar Sprühstoße Sonnenschutz. Ob man wollte oder nicht – irgendwann haben wir sie alle gekriegt.

Dann konnte es endlich losgehen und das Geheimnis, was hinter dem Motto „Spiel, Spaß und Spannung“ steckt, wurde gelüftet. Die Gruppen wurden eingeteilt, die Preise für die Gewinnergruppe präsentiert und die Regeln erklärt das Chaosspiel konnte beginnen.

Für die, die es nicht kennen: Das Chaosspiel ist ein relativ bekanntes Spiel aus der Kinder- und Jugendarbeit, bei dem mehrere Gruppen gegeneinander antreten. Diese müssen die überall auf dem Gelände versteckten Zettel finden, sich die darauf befindlichen Codewörter merken und anschließend die zu den Codewörtern gehörenden Aufgaben lösen.

Das hört sich in der Theorie ja gar nicht mal so schwer an, was sich auch unsere Teilnehmer dachten. Allerdings fanden sie ziemlich schnell heraus, warum das ganze Chaosspiel heißt. Zum einen waren die Codewörter ziemlich knifflig versteckt es musste geworfen, geklettert und gegraben werden, um sie zu finden. Zum anderen wurde mit Codewörtern wie Hippopotomonstrosesquippedaliophobie (das ist die Angst vor langen Wörtern kein Scherz!) auch nicht unbedingt gerechnet ebenso wenig wie mit dem Wind, der die Codezettel dann auch immer mal woandershin wehte.

Bei der Erfüllung der Aufgaben an sich waren Köpfchen, Kreativität, Geschicklichkeit, Sportlichkeit, Glück und vor allem Teamgeist gefragt. Es wurden Dominosteine aufgebaut, Eier huckepack balanciert, Mitspieler blind durch einen Bierflaschenparcours gelotst, Bierdeckel in einen Schuhkarton geworfen und längst verschollene DSDS-Gewinner aufgezählt. Papierflieger flogen über das Gelände, Gras wurde abgewogen und Kartenhäuser fielen zusammen. Kontrovers diskutiert wurden übrigens Farbe und Geschlecht der Teletubbies. Viele waren überrascht, dass die Teletubbies überhaupt Geschlechter haben und dass dann ausgerechnet Tinky-Winky mit roter Handtasche und Dipsy mit Hut die Männer sind...

Und dann, nach 3 furiosen Stunden voller Spannung und Anstrengung, wurden zwei Teams auf die Sekunde genau mit der letzten Aufgabe gleichzeitig fertig. Ein alles entscheidendes „Stichspiel“ musste her, am besten etwas ganz sinnloses. Wir entschieden uns für Coining, ein Spiel, bei dem Münzen von der Tischkante in ein auf dem Tisch befindliches Glas geschnipst werden müssen. Beide Teams hatten kein besonders glückliches Händchen, doch nach mehr als 20 nervenaufreibenden Versuchen, klingelte eine Münze im Glas und wir hatten unser Gewinnerteam.

Dennoch stand noch eine letzte, nicht zu unterschätzende Aufgabe auf dem Programm: Die Zelte mussten aufgebaut werden. Doch der Duft von auf den inzwischen angeworfenen Grill brutzelnden Steaks und Würstchen beflügelte noch einmal alle. Nach einem leckeren Abendessen klang der Tag dann mit Chips, Marshmellows und einem gemütlichen Lagerfeuer aus. Irgendwann (die normalerweise geltende Nachtruhe wurde etwas gelockert) ging es dann auf die Luftmatratze.

Am nächsten Morgen gab es noch ein ausgedehntes Frühstück mit frischen Brötchen, die Zelte wurden abgebaut und dann ging es gut gebräunt wie kleine Teneriffa-Urlauber für ein ausgiebiges Nickerchen nach Hause.

Auf diesem Wege nochmal ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer ihr wart spitze! Dem Ge- winnerteam wünschen wir viel Spaß beim Kinobesuch. Ein Dankeschön auch an die Eltern für die leckeren Salate, die so gut waren, dass die Reste nachts um vier noch einmal geplündert wurden. Den Tag werden wir bestimmt mal wiederholen. Lasst uns aber lieber hoffen, dass die bevorstehende Landesmeisterschaft kein Chaosspiel wird zumindest nicht für uns :P

 

 

Neueste Nachrichten

Meist gelesen

Archiv

Trainingszeiten

Während der Schulzeit trainieren
wir jeden Freitag ab 17 Uhr in der
Grundschule am Markt in Hettstedt.

In den Ferien finden üblicherweise
keine Übungsstunden statt.

Unsere Drumline trainiert in unregel-
mäßigen Abständen auf dem Hett-
stedter Reitplatz.

 

Facebook

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.