forex trading logo

Nächste Termine

Fre Nov 30, 2018
TL am Auerberg
Fre Dez 07, 2018
Sportlerball in Magdeburg

Anmeldung



Landesmeisterschaft in Helbra

(04.07.18) Nach monatelanger Vorbereitung stand für uns am 23. Juni der erste Wettkampf des Jahres auf dem Programm. Gemeint ist die 27. Landesmeisterschaft der Spielleute in Helbra, bei der sich mehr als 300 Spielleute aus 6 Spielmannszügen miteinander maßen. Nach unserer erfolgreichen Teilnahme an der WM der Marching Bands in den USA war der Druck auf uns in diesem Jahr natürlich besonders hoch. Auch wenn wir im Vorfeld immer wieder darauf aufmerksam gemacht haben, dass man die beiden Wettkampfformate kaum miteinander vergleichen kann, wurden wir von vielen als Favorit gehandelt.

Am Tag des Wettkampfes ließ der morgendliche Blick aus dem Fenster zunächst nichts Gutes erahnen. Es regnete und der Himmel sah nicht so aus, als ob sich das in den nächsten Stunden ändern würde. Sofort wurden Erinnerungen an die letztjährige Landesmeisterschaft in Elbingerode wach, wo unsere Erwachsenen während ihrer Wettkampfdarbietung die „Husche ihres Lebens“ abbekamen. Etwas missmutig packten wir alle noch ein Handtuch mehr ein und machten uns gegen 9 Uhr mit zwei Bussen auf den Weg nach Helbra.

Dort angekommen bezogen wir zunächst das Kinderhaus Rohne, das für diesen Tag unser Quartier war und direkt neben dem Wettkampfplatz lag. Im Anschluss daran hatten wir etwas Freizeit, die von unseren Spielleuten ganz unterschiedlich genutzt wurde. Während die Jüngeren vor allem die zahlreichen Beschäftigungsmöglichkeiten unseres Quartiers in Anspruch nahmen, nutzten die Älteren die Zeit, um sich beim nahegelegenen Bäcker etwas zu essen zu holen oder den Wettkampfplatz zu erkunden. Der eine oder andere brachte auch noch einmal sein Instrument auf Hochglanz.

Dann wurde es langsam ernst. Gegen 11.30 Uhr führten der Melodie- und der Rhythmusbereich ihre Erwärmungen durch, bei denen auch unsere Wettkampftitel kurz angespielt wurden. Nebenbei wurde fleißig nach unserem Mathias Ausschau gehalten, der doch jeden Moment von der Stabführerbesprechung hätte zurückkommen und uns die heiß ersehnten Informationen über die Startreihenfolge und die Umlaufrichtung geben können. Tatsächlich kam er aber erst kurz nach dem Ende der Erwärmungen zurück. Was er im Gepäck hatte, stimmte uns allerdings ziemlich zufrieden. So sollten unsere Nachwuchsspielleute als erstes und unsere Erwachsenen als letztes starten. Zudem wurden Rechtschwenkungen ausgelost. All dies waren Sachen, mit denen wir gut leben konnten. Frohen Mutes zogen wir uns unsere Wettkampfsachen an und marschierten gemeinsam zum Wettkampfplatz.

Punkt 13 Uhr begann die Eröffnung mit dem Einmarsch aller teilnehmenden Vereine. Wir haben uns in diesem Jahr für den Titel „Colonel Bogey“ entschieden, der uns bereits bei unserer WM-Teilnahme in den USA Glück brachte. Apropos WM: Für unsere dortigen Leistungen wurden wir während der Eröffnung mit der Ehrenplakette des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Und wisst ihr, was die ganze Sache noch schöner machte? Dass währenddessen doch tatsächlich die Sonne herauskam und es den weiteren Tag über trocken blieb. Wer hätte das am Morgen noch gedacht …

Die Stunden nach der Eröffnung liefen wie immer wie im Zeitraffer ab. Zunächst war unser Nachwuchsspielmannszug dran. Obwohl er gleich als erstes auf den Platz musste und einige Erststarter in seinen Reihen hatte, war von Nervosität nicht viel zu erkennen. Vielmehr zeigte er eine wirklich gute Leistung, die uns alle mächtig stolz machte und unserem Nachwuchs am Ende den Vizelandesmeistertitel sicherte.

Knappe drei Stunden später waren unsere Erwachsenen am Zug. Nachdem die Spielmannszüge aus Ziegelrode, Neuwerk und Bernburg bereits ordentlich vorgelegt hatten, galt es nun, es unserem Nachwuchs gleichzutun und ebenfalls eine gute Leistung abzuliefern. Als nach unserer Wettkampfdarbietung unsere Wertung bekanntgegeben wurde, war uns sofort bewusst, dass wir dies auch geschafft haben. Allerdings begann nun die große Rechnerei, bei der man Jahr für Jahr inständig hofft, keinen Fehler zu machen. Zwei Minuten später stand es dann fest: Wir sind Landesmeister!

Wirklich realisiert haben wir Geschehnisse des Nachmittages wohl erst, als wir zur Siegerehrung unsere Medaillen umgehängt bekommen haben. Hier flogen dann auch die Sektkorken, wobei sich unsere Kinder und Jugendlichen aus Jugendschutzgründen wie gewöhnlich mit der Robby-Bubble-Variante begnügen mussten. Nach der Siegerehrung wurde noch das obligatorische Gruppenfoto geschossen, das ihr weiter unten seht.

Am Abend fand schließlich noch der traditionelle Sportlerball statt, auf dem wir gemeinsam mit den anderen Vereinen die Landesmeisterschaft gesellig ausklingen ließen. Der Höhepunkt des Abends war einmal mehr das Tauziehen zwischen den Vereinen, bei dem Hettstedt in diesem Jahr übrigens keine allzu schlechte Figur machte. Gegen 1 Uhr brachte uns unser Bus wieder sicher nach Hause, wo wir glücklich, aber erschöpft in unsere Betten fielen. Der eine oder andere träumte auch schon von der nächsten Landesmeisterschaft, die zufälligerweise in Hettstedt stattfindet. In diesem Sinne ...

Hettstedt AHU!


Die Landesmeisterschaft in Bildern:

lm1801
lm1802
lm1803
lm1804
lm1805
lm1806
lm1807
lm1808
lm1809
lm1810
lm1811
lm1812
lm1813
lm1814
lm1815
lm1816
lm1817
lm1818
lm1819
lm1820
lm1821
lm1822
lm1823
lm1824
lm1825
lm1826
lm1827
lm1828
lm1829
lm1830
01/30 
start stop bwd fwd

 

Die Wettkampfdarbietung unseres Nachwuchses im Video:


 

Die Wettkampfdarbietung unserer Erwachsenen im Video:

 

 

Die Wettkampfergebnisse zum Nachlesen:

 

Neueste Nachrichten

Meist gelesen

Archiv

Trainingszeiten

Während der Schulzeit trainieren
wir jeden Freitag ab 17 Uhr in der
Grundschule am Markt in Hettstedt.

In den Ferien finden üblicherweise
keine Übungsstunden statt.

Unsere Drumline trainiert in unregel-
mäßigen Abständen auf dem Hett-
stedter Reitplatz.

 

Facebook

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.